Skip to main content

Die richtige Menge

Die Frage nach der richtigen Menge an Babynahrung fängt schon in der Stillzeit an. Viele Mütter haben Angst, ihr Kind zu überfüttern.
Dies ist jedoch mit der Muttermilch so gut wie nicht möglich.
Die Berechnung des individuellen Tagesbedarf an Nahrung Ihres Babys ist kompliziert und ergibt sich aus dem Alter, dem Gewicht und den Stunden an Schlaf. Außerdem spielen in die Berechnung noch verschiedene Entwicklungsstufen mit herein. Wenn Ihr Baby momentan einen starken Wachstumsschub hat oder andere Körperumstellungen einen größeren Energiebedarf benötigen, ist es normal, dass Ihr Kind mehr trinkt.

 

Trinkmenge Baby

Wie viel trinkt ein Baby?

 

<img src=“verzeichnis/abbildung.jpg“ alt=„Babymilch Test 2017“>

Oft treten Verunsicherungen auf, wenn Ihr Baby in kurzer Zeit oft gestillt werden möchte. Die Trinkmenge von einem Baby kann stark variieren. Dies ist ein normaler unbedenklicher Prozess. Ihr Kind trinkt nur so viel, wie es zu dem entsprechenden Zeitpunkt benötigt und kann die Nahrungsaufnahme nicht vorplanen. Der Magen Ihres Babys ist noch sehr klein und kann immer nur wenig an Milchnahrung aufnehmen. Es ist also nicht ungewöhnlich wenn es viele kleine Mahlzeiten in kurzer Zeit zu sich nimmt.
Am ersten Lebenstag ist der Magen Ihres Kindes noch so klein wie eine Kirsche. Mit einer Woche hat er ungefähr die Größe einer Aprikose und mit einem Monat ist die Größe eines Eies erreicht.
Mit diesem Vergleich können Sie sich nun gut vorstellen, warum Ihr Kind viele kleine Mahlzeiten braucht und sich keine Regelmäßigkeit der Zeit zwischen den Mahlzeiten einstellen wird.
Sie dürfen Ihr Kind so oft stillen wie es dies braucht. Wenn sie auf die Gewichtzunahme Ihres Kindes achten und dabei keine übergroße Zunahme in kurzer Zeit zu sehen ist, machen Sie alles richtig. Falls Ihnen doch etwas auffallen sollte, können Sie dies mit Ihrer Hebamme oder Ihrem Arzt besprechen.

Gewichtszunahme eines Babys:

1. und 2. Monat             170-330g/Woche
3. und 4. Monat 110-330g/Woche
5. und 6. Monat 70-140g/Woche
7. – 12. Monat 40-110g/Woche

 

Es ist normal, dass die Gewichtszunahme bei Ihrem Kind schwanken kann. Es kann passieren, dass die Zunahme über oder unter diesen Werten liegt.

Wichtig ist nur, dass es über einen längeren Zeitraum betrachtet ein gesundes Gewicht erreicht und sich die Abweichungen wieder ausgleichen.

 

 

Die richtige Milchmenge für ein Baby

 

Beim Stillen können Sie die Milchmenge, welche Ihr Baby zu sich nimmt nicht richtig abschätzen. Daher haben wir Ihnen von Babynahrung-Kaufen Richtwerte der zu fütternden Milchmenge zusammengestellt.
Dies kann für Eltern, die von Geburt an Pre Nahrung geben, wichtig sein.
Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Werte nur Richtwerte sind.

<img src=“verzeichnis/abbildung.jpg“ alt=„Die richtige Babymilch Menge“>

 

Milchmenge für ein Baby:

Neugeborenes             200 – 350ml/24h
2. – 3. Woche 400 – 700ml/24h
1. – 3. Monat 500 – 800ml/24h
4. – 6. Monat 700 – 950ml/24h
7. – 9. Monat 600 – 910ml/24h
10. – 12. Monat 250 – 910ml/24h

 

Bitte bedenken Sie, dass diese Werte stark in Bezug auf die Menge an Beikost, die Sie zufüttern, variieren können. Falls Sie viel Babybrei zufüttern, wird sich die Milchmenge auf ein Minimum reduzieren.